Ethikkommission der Charité in Berlin genehmigt Studie zur Tinnitus-Therapie tinniwell

21.01.2020

Roggwil, den 21. Januar 2020 – Die Ethikkommission der Charité hat die Doppelblindstudie zu dem Tinnitus-Therapiegerät tinniwell mit der Resaphene Suisse AG, ISIN CH0367465439, WKN A2JG91, genehmigt. An der Studie nehmen insgesamt 60 Personen teil und mit der Leitung ist Frau Prof. Dr. med. Birgit Mazurek beauftragt. Die Ergebnisse werden für Q4/2020 oder Q1/2021 erwartet.

Die Doppelblindstudie hat dasselbe Design wie eine erste klinische Anwenderbeobachtung von Dr. med. Johannes Ebbers. In dieser wurde eine durchschnittliche Linderung von 54% binnen 4 Wochen dokumentiert; bei einer Patientin war der Tinnitus sogar zu 100% in der Zeit geheilt. Die Resaphene geht aufgrund der vorgenannten Fakten von ähnlichen Ergebnissen bei der Doppelblindstudie aus. Sollten diese erzielt werden, kann das tinniwell der neue globale Standard in der Tinnitus-Therapie werden. Es ist derzeit kein Wettbewerber bekannt, der vergleichbare Therapie-Ergebnisse liefern kann. In den Zielmärkten Europa und den USA sind schätzungsweise über 100 Millionen betroffene Patienten.

Das Management der Resaphene geht bei einem erfolgreichen Abschluss der Studie von der Beteiligung weiterer institutioneller Investoren oder dem Verkauf des geistigen Eigentums an einen Hörgeräte-Hersteller im Rahmen einer Exit-Strategie der bisherigen Altaktionäre aus. Dazu wurden bisher keine verbindlichen Verträge abgeschlossen.

++ Über die Resaphene Suisse AG

Die Resaphene Suisse AG mit Sitz in Roggwil, Schweiz, ist ein Medizintechnik-Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und seit 2016 unter dem Namen tinniwell ein Tinnitus-Therapiegerät vertreibt. Seit Juni 2018 werden die Aktien an der Wiener Börse im Segment Dritter Markt gehandelt. Als weitere Vertriebsgesellschaften fungieren die Resaphene Deutschland GmbH in Konstanz, die Resaphene UK Ltd. in London und die Resaphene US LLC in den USA.

++ Kontakt für Rückfragen:
Resaphene Suisse AG
Rütistrasse 8b
9325 Roggwil
Schweiz

Investor Relations Kontakt:
Frau Anke Rauterkus (Chief Executive Officer)
a.rauterkus@resaphene.ch

Zurück

Sonja Dinnebier

"Durch tinniwell ist mein Tinnitus fast völlig verschwunden. Gerade die Kombination aus Musik und Wärme ist grossartig, denn sie übertönt nicht nur das Rauschen sondern gerade die Wärme sorgt für Entspannung und Ausgeglichenheit. "

Karin Baldauf

"Das tinniwell ist eine grosse Erfindung für Menschen die unter Tinnitus leiden. Für mich wieder mehr Lebensqualität. Danke dafür. "

Lisa Neumeier

"Tinniwell fügt sich sehr gut in meinen Alltag ein. Es ist so gut wie überall einsetzbar und aufgrund der handlichen Größe auch ein guter Begleiter unterwegs auf Reisen. Auf dem linken Ohr ist mein Tinnitus mittlerweile völlig verschwunden. Meine Lebensqualität hat sich deutlich verbessert. Ich bin nur noch selten gereizt und viel entspannter. "

Anna Bergmann

"Ich bin Auszubildende und leide seit etwa einem Jahr an Ohrgeräuschen. Da ich aber erst 18 Jahre alt bin, konnte und wollte ich nicht akzeptieren, dass dieser Ton für den Rest meines Lebens bleiben wird. Dann habe ich durch einen Bekannten von tinniwell erfahren und es direkt ausprobiert.

Nach der ersten Therapiewoche konnte ich wieder schlafen, entspannen und somit wieder voll an meinem Ausbildungsplatz arbeiten, 6 Wochen nach der ersten Anwendung kann ich sehr gut mit meinem Tinnitus umgehen, denn er ist um ca. 40% leiser als vor der Therapie. "

Jonny Denaro

"Ich hatte am nach vier Tagen auf dem rechten Ohr keinen Pfeifton mehr, das linke Ohr dauerte dann noch weitere zwei Wochen bis sich auch hier eine Verbesserung zeigte.

Ich bin jetzt so glücklich, dass mir tinniwell wieder mehr Lebensqualität verschafft hat. Ich schlafe wieder durch, kann mich jetzt wieder mehr meiner Familie widmen und für meine Selbstständigkeit habe ich auch mehr Energie. "